Abteilung Skisport

Skifoan is des leiwandste...

Jahresversammlung der Brettlfreunde, Anschffung von Skimatten für Bambini-Skikurse.

Nach den schwierigen Zeiten mit der Corona-Pandemie ist die rührige Sparte mit zahlreichen Aktivitäten durchgestartet und hofft auf die weiße Pracht in den Wintermonaten. Spartenleiter Klaus Strahl freute sich bei seiner Begrüßung über zahlreiche Mitglieder, darunter Ehrenmitglied Walter Haller und die Vorstände des Hauptvereins Armin Hossinger, Klaus Schwarzfischer und Reinhard Schreiner.

Nach dem Gedenken

an das verstorbene Gründungsmitglied Rudolf Melzer  informierte Strahl über das abgelaufen Vereinsjahr.

Zum Saisonstart 2021/2022 fielen die anberaumte Skigymnastik und die geplanten Skikurse den verschärften Corona-Regeln zum Opfer. Trotz der schwierigen Zeit erfreute sich der eintägige Skibasar guter Resonanz. Der Rodinger Christkindlmarkt fand nicht statt und aufgrund der vielen Auflagen wurden auch keine Tagesfahrten durchgeführt. Stattdessen wurden Privatfahrten zum „Wildkogel“ und „Stubaier Gletscher“ organisiert. Die SpVgg war bei der Fortbildung  mit dem neuen OSV-Lehrteam für Übungsleiter am Arber vertreten. Im März fand die erste Trainingseinheit mit dem Nachwuchs am Arber statt. Für nächstes Jahr stehen acht neue Übungsleiter in Sicht, die wertvolle Tipps bei den Skikursen geben können. Die Tagesfahrt on den Europapark nach Rust musste mangels Teilnehmer und zwei weiteren Fahrten von Nachbarvereinen leider abgesagt werden. Die Anschaffung von Skimatten für die Bambinikurse war eine nicht unerhebliche Anschaffung. Die Kosten wurden durch Spenden und Zuschüsse auf ein Drittel reduziert. Die Anfrage eine Art „Hanglage“ im Hochwasserschutz in Mitterdorf für die Skimatten zu integrieren, wurde von der Stadt Roding als nicht realisierbar bewertet. Der Skibasar Ende Oktober war erneut sehr gut besucht und die Skigymnastik in der Zweifachturnhalle unter der Leitung von Günter Reisinger ist bereits angelaufen, berichtete der Spartenleiter.

Der Kassenbericht von Schatzmeister Michael Beck brachte für das zurückliegende Jahr ein kleines Minus ein. Bedingt durch die Anschaffung von Kleidung und vor allem die Skimatten haben die Kasse belastet und dies konnte auch mit den Spenden und Übungsleiterzuschüssen nicht ganz aufgefangen werden. Seitens der Kassenprüfer gab es keine Beanstandungen und Roland Bauer bat um die Entlastung von Kassier und Abteilungsführung.

Mit dem Ausblick auf die kommende Saison war zu spüren, dass die Mitterdorfer Skifahrer ihren Mitgliedern etwas bieten möchten.

Die Skigymnastik findet jeweils montags von 19-20 Uhr in der Zweifachturnhalle statt. Im November werden acht Mitglieder auf OSV-Fortbildung unterwegs sein. Aufgrund der Standortverlegung des Rodinger Christkindlmarktes an die Regenuferpromenade macht die Abteilung eine Pause und wird sich womöglich 2023 wieder einklinken. Anfang Januar und Anfang März sind jeweils Tagesfahrten in die Flachau und nach Schladming geplant. Die beiden Skikurswochenenden wurden auf 21./22.1. und 28./29.1. terminiert und für April ist noch ein gemeinsames Skiwochenende angedacht.

Strahl dankte abschließend allen Helfern, Übungsleitern und Unterstützern bei den diversen Aktionen. An den Hauptverein und die Abteilungen Rad, Turnen und Fußball richtete er ein Dankschön für die gute Zusammenarbeit und last but least Sportheimteam für die Unterstützung bei den Veranstaltungen.

Foto und Text: Reinhard Schreiner

 

Skisport-Termine

Keine Termine

Jetzt Mitglied werden!

Hier geht's zum Beitrittsformular!

Änderungen Ihrer Daten können Sie uns hier mitteilen: Datenänderung!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen