Abteilung Fussball

Des Runde muaß in´s Eckige ...

 

Was die Vögel von den Dächern gepfiffen haben, wurde von den Verantwortlichen der Mitterdorfer Fußballer nun offiziell bekanntgegeben.

Mit vier Neuzugängen rüstet der A-Klassist seine junge Mannschaft auf und für Trainer Gerhard Janker ergeben sich somit einige Optionen, speziell im offensiven Bereich.

Mit Simon Lorenz und Sandro Simml wechseln zwei Offensivkräfte zur Spielvereinigung.

 

Simon Lorenz war bei der U 15 des ASV Chamaktiv und kam über die U19 der JFG Regenbogen wieder nach Mitterdorf. Nach einem einjährigen Intermezzo beim Bezirksligisten

TB 03 Roding schloss sich Lorenz nun wieder seinem Heimatverein an. Die Doppelbelastung mit Beruf und Abitur (Mechatroniker bei BMW) haben ihn zu diesem Schritt veranlasst. Zudem trifft der 22-Jährige bei der SpVgg wieder auf die Kameraden aus der Jugendzeit.

Sandro Simml, Jahrgang 1994, war in der F und E-Jugend in Mitterdorf aktiv. Die D-bis A-Jugend durchlief er bei der JFG Regenbogen. Von 2013 bis 2015 spielte er im Seniorenbereich des TB 03 Roding. 2015 verpflichtete ihn die DJK Arnschwang und ihm gelangen in der letzten Saison vier Treffer. Die kurzen Wege am Heimatort zur Arbeitsstelle und zum Training waren ausschlaggebend für die Rückkehr. Zudem freut sich Simml mit der jungen Truppe auf Punktejagd zu gehen.

Mit Alexander Gleixner kehrt ein weiterer junger Spieler von der JFG zum Stammverein zurück. Er durchlief die F- und E-Jugend bei der SpVgg Mitterdorf und die weiteren Jugendmannschaften bei der JFG Regenbogen. Als weiterer Torwart will Gleixner seinen Heimatverein unterstützen und sich mit Trainingsengagement Einsatzzeiten erarbeiten.

Einen erfahrenen Defensivmann konnte die SpVgg mit Mirko Pierei verpflichten. Pierei spielte von 1992-1998 in den Jugendteams des TB 03 Roding sowie drei Jahre im Seniorenbereich. Die letzten 15 Jahre kickte er beim SV Michelsdorf. „Ich suche eine neue persönliche und sportliche Herausforderung und hoffe mit meiner Erfahrung der jungen Mannschaft helfen zu können und Stabilität zu verleihen,“ blickt er in die Zukunft.

Neben den vier neuen Spielern konnte Abteilungsleiter Florian Nicklas mit Ludwig (Wiggi) Breitschaft auch noch einen Torwarttrainer präsentieren.“Wir bauen auf seine Routine und Ruhe“, gab sich Nicklas optimistisch. „Wir hoffen mit dieser jungen Truppe den Zuschauern einen erfrischenden und erfolgreichen Fußball bieten zu können.“